Fröhlich altern - und im Herzen jung bleiben

Zu mir in der Türkei

(fast) wunschlos glücklich - ist mein Lebens-Gefühl,  seit ich hier lebe
-- besonders seit 2015 -- da glücklich verheiratet --
2009 kam ich in der Türkei an --- in Ortaca, - wohne seit 2015 in Marmaris ---
und freue mich jeden Tag  aufs Neue,  wie schön es hier ist und wie gut es mir geht !


  Schon kurz nachdem ich hier ankam, begann ich mich viel besser zu fühlen.
Den Meisten, die hierher kommen, geht es ähnlich wie mir. 

Seit 2005 war ich im Rentenalter. Mit akzeptabler, mittlerer Rente.
Meine Arbeit - und die dadurch sinnvoll verbrachte Zeit-  fehlten mir bald sehr, nachdem ich in Rente ging. "Nicht gut" ging es mir in Deutschland vor allem in den etwa 4-6 Monaten instabil-trocken-feucht-kalt-warmer Zeit  
-wenn ich mich zuHause  meistens besser fühlte,  als draussen.  --  
So etwa zwischen Oktober und Februar . 

Also wollte ich ändern, was machbar-und sah mich nach Alternativen um.
Auf der Suche nach einem "kleinen Paradies" für  Rentner, 
wo laaaange die Sonne scheint - aber möglichst nicht zu heiss !
Vielleicht auch mit Meer, Strand und Palmen
Wo auch der Euro  vielleicht auch etwas mehr wert ist. -

Und wo die Menschen vielleicht freundlicher, fröhlicher und hilfsbereiter sind.
Das waren viele ---  und  grosse Wünsche  ---.
..und ...  mit 66 Jahren ...
nochmal gaaanz zurück auf los ?!

Warum denn eigentlich nicht ?!

Also sichtete, überlegte, verglich und plante ich. Rund 2 Jahre lang.

Meine erste Wahl  wurde die Türkei, die ich aus einigen Urlauben kannte.---
Ein Land mit ca 8 000 (acht tausend !!!) Kilometern Meeresküste. 
Dort suchte ich ein schönes Plätzchen nahe dem Mittelmeer . 
Mit Palmen  drumrum. Wo ich  Orangen, Zitronen, Mandarinen, Grapefruit, Feigen und ... und ... und... frisch vom Baum ernten konnte. 
--- Eben ein Plätzchen , wie im Traum !   ---

  Im Herbst 2009 startete ich mit schwer beladenem Kombi.
Erster Halt:2 Wochen Edirne. Anschliessend immer an der Meeresküste entlang.
Ein paar Tage bis zu einer Wochen einem schönen Ort verweilend.
Irgendwann - nach fast 1000 (eintausend) Kilometern Türkei-Küstenstrasse
kam  dann das Städtchen Ortaca. 2 Wochen Hotel.
Dann bezog ich dort ein Haus. und genoss alles Schöne um mich herum.
Bis ich 2015  wegen Heirat nochmals umzog. In das wunderschöne Marmaris. 


Sehr glücklich verheiratet !

Zur Information:
Männer und Frauen haben hier ihre eigenen Welten -neben der Familie:
Die Damen meiner türkischen Gross-Familie treffen sich öfter in der Woche nachmittags für etwa 2 Stunden. Es wird vieles beredet.
Teils auch  -in fröhlicher Runde- Bingo gespielt.

Die Herren bleiben mehr im Haus -
und treffen sich gelegentlich im Lokanta oder Cafe´  - 
- meistens zu mehreren Tässchen Tee beim Brett-Spiel.







Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: